Rund ums Tier

Rund ums Tier

CBD bei Tieren kann viel bewirken.

Tiere gehören bei uns Menschen zum Leben dazu. Für viele, sind Tiere viel mehr als "nur" Haustiere. Sie sind Familienangehörige und gestalten unseren Alltag mit.

Genauso wie wir, können Tiere an chronischen Krankheiten leiden, Unverträglichkeiten gegen Medikamente entwickeln, schmerzlindernde Maßnahmen benötigen oder Hilfe bei gewöhnlichen Insektenstichen brauchen. Bereits bekannte Anwendungsbereiche sind Angstzustände, Verdauungsprobleme, Epilepsie oder Krebserkrankungen.

Die Lösung für all das, kann CBD sein.

Klinische Studien belegen die Wirksamkeit von CBD bei Pferden, Hunden und Katzen. Die Tiere haben, so wie wir Menschen, ein Körpereigenes System, welches auf Cannabinoide anspricht und körpereigene Funktionen unterstützt.

Wirkung von CBD bei Tieren

CBD ist ein nicht-psychoaktive Verbindung die sich zwar auf das zentrale Nervensystem auswirkt, aber anders als THC, keine Halluzinationen, Wahrnehmungsstörungen oder Verhaltensveränderungen verursacht.

Das verabreichen von CBD sollte bei Tieren genau beobachtet werden, da sie im Vergleich zu uns Menschen Rezeptoren haben, die die CBD Moleküle binden können.

Der Körper fördert die natürliche Reaktion auf Stress-, Angst- und Schmerzsymptome.

Kurz gesagt: CBD wirkt als Stimulans auf das Nervensystem und aktiviert körpereigene Heilungsprozesse.

Hanffutter für Tiere

Natürlich kann man das Futter kaufen, um dem Tier generell was Gutes zu tun.  Es gibt aber auch hier die Möglichkeit, die Produkte bei Tieren zu verwenden, die zB eine oder mehrere Unverträglichkeiten, Gelenkbeschwerden oder anderweitige Mangelerscheinungen haben.

Es kann sich positiv auf das Fell, die Hufe, die Haut und die Vitalität des Tieres auswirken. Von Tier zu Tier kann das allerdings unterschiedlich sein.

Was ist beim Kauf zu beachten

Die meisten CBD Produkte haben einen bitteren Geschmack, sodass sie von den Tieren nicht gern genommen werden. Achten Sie auf einen neutralen Geschmack.

Kaufen Sie nur von zertifizierten Händlern und informieren Sie sich welchen Cannabinoid zum Symptom oder zur Krankheit passt.

Beim Tierfutter ist nicht immer drin was drauf steht. Händler die sich darum bemühen, Anerkennung und Zertifizierungen zu erlangen, sind ihr Geld wert.

 

Die Zertifizierungsaudits werden durch unabhängige Qualitätsbeauftragte durchgeführt. Die Audits erfolgen in regelmäßigen Abständen und nach genormten Standards die einheitlich sind.

 


Neuerer Post