Kostenloser Inlandsversand ab 30,- €
Kauf auf Rechnung
1 Monat Widerrufsrecht
Sicheres SSL-Shopping
 

Definitionen

Ihr kennt die Definitionen zu manchen Begriffen oder Abkürzungen nicht? Gar kein Problem, hier findet ihr die passenden Erklärungen und Definitionen. Manche von ihnen sind etwas oberflächlicher gehalten, da die Begriffe oft detaillierte Unterthemen einschließen, die hier wegen der Menge an Informationen nur allgemein genannt werden können.

Fehlt euch ein Begriff? Schreibt es uns bitte.

THC: Tetrahydrocannabinol (THC) wirkt psychoaktiv, es ist rezeptpflichtig und auch nur auf diesem Wege in Deutschland legal erhältlich. THC wirkt sich zudem negativ auf die Gedächtnisleistung des Konsumenten aus und führt nicht selten zu Angstzuständen.

CBD:  CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol und ein natürlicher Wirkstoff der Hanfpflanze. Als Nahrungsergänzungsmittel ist CBD in Deutschland frei verkäuflich. Durch CBD können z.B. Entzündungen, innere Unruhe und Schmerzen gelindert werden.

CBDa: CBDa ist die im Hanf enthaltende Cannabidiol-Säure. CBDa ist die saure Vorstufe des CBD. Es sind jedoch beide Stoffe von Natur aus in der Pflanze enthalten. CBDa kann als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden und z.B eine wachstumsregulierende (zB. Krebszellen) und entzündungshemmende Wirkung haben.

CBG: Cannabigerol ist ein weiteres Cannabinoid des Hanfs. Es soll körpereigene Heilungsprozesse unterstützen und kann zudem angstreduzierend wirken. Des Weiteren kann es gegen neurologische, dermatologische, gastroenterale Beschwerden und Hypertonie helfen.

Phenole: Phenol gehört zu den organischen Hydroxygruppen und kommen in der Natur, in reiner Form, nur selten vor. Sie treten als sogenannte aromatische Ringe auf. Aromatische Ringe sind organische Verbindungen die einen spezifischen Geruch oder Geschmack hervorrufen. Die meisten Phenole werden synthetisch hergestellt.

Flavonoide: Flavonoide sind Teil sekundärer Pflanzenstoffe, die unter anderem für die Blütenfärbung zuständig sind. Sie leiten sich vom Grundgerüst der Flaven ab. In der Natur gibt es ca. 8000 dieser Verbindungen und sind universell in Pflanzen vorhanden.

Terpene: Terpene sind sekundäre Inhaltsstoffe in Organismen. Sie treten in natürlicher Form zB. in Vitamin A und E, K-Vitaminen und Beta-Carotin auf. Chemisch betrachtet, sind es Kohlenstoff -Wasserstoffverbindungen.

Adaptogene: Adaptogene sind Heilpilze, die eine vielseitige Wirkung haben. Sie können sowohl anregend, als auch beruhigend wirken und das Immunsystem positiv beeinflussen. (Allergien, Autoimmunerkrankungen).

Phytocannabinoide: Sie ähneln körpereigenen Strukturen und werden aus Pflanzen (nicht nur Cannabis) abgeleitet. Das bekannteste Phytocannbinoid ist THC. Weitere sind zB. CBN, CBG, CBD und CBC. Sie wirken im Gegensatz zu THC beruhigend und können bei stressbedingten Erkrankungen helfen.

Niacin: Niacin ist eine andere Bezeichnung für Vitamin B3. Der Körper nimmt es überwiegend über die Ernährung auf und bildet es nur zu geringem Teil selbst. Vitamin B3 wird für viele Stoffwechselprozesse benötigt. Vor allem ist es für die Energiegewinnung und die Zellregeneration wichtig.

Kaliumchlorid: Kaliumchlorid (Kaliumsalz) findet man unteranderem in isotonischen Getränken und manchen Medikamenten. Es kann zB. bei Herzrhythmusstörungen (Kammerflimmern) verabreicht werden, um den Elektrolythaushalt zu stabilisieren.

L-Glutamin: L-Glutamin ist eine organische Verbindung, die zu den Aminosäuren gehört und etwa 20% des Blutplasmas ausmacht. Es hilft dem Körper die Schleimhäute zu regenerieren und das Immunsystem zu stärken.

L-Lysine: L-Lysin ist eine proteinogene, essentielle Aminosäure, die das Immunsystem stärkt. Lysinmangel erkennt man häufig an brüchigen Nägeln oder Haarausfall.

Gaba: Gaba ist eine Gamma-Aminobuttersäure und der wichtigste Neurotransmitter fürs zentrale Nervensystem. Es ist ein schlaffördernder Stoff, ähnlich wie Melatonin und Serotonin.

L -Theanine: L-Theanin ist ebenfalls eine Aminobuttersäure, die Stressabbauend wirkt und für Entspannung sorgt. Zudem hilft die Säure bei der Übermittlung von Nervenimpulsen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.